Samstag, 25. Februar 2012

Auf ein Neues

So!
Ich will es nochmal wissen!
Jawoll!

250 kleine Quadrate, aus lauter Stoffresten zugeschnitten, farblich, mustertechnisch geht es glaub ich fast nicht wilder, aber mein kleines Monsterchen freut sich schon riesig auf seine Sommerdecke.

Sehr aufbauend war sein Kommentar zwar nicht: Mami, ich glaub das dauert Jahre bis du das alles zusammengenäht hast!, aber davon lass ich mich nicht unterkriegen! Tschakka, ich schaff das!

Als Motivationsschub hab ich vorher schon diverse neue Taschen zugeschnitten, die ja auch genäht werden wollen *hibbel*.


Buntigste Grüße
s.un

Schön warm

sollen es unsere Eier zukünftig haben, deshalb hab ich aus dem schönen Stoff gleich noch diese Mützchen gemacht und das passende Tischset dazu.

Normalerweise wäre es vielleicht schlauer gewesen, erst kleinere Objekte in Angriff zu nehmen, bevor ich mich an die große Decke wage, aber nu isses ja eh schon zu spät :).



Ich finde diese Stoffserie total schön, auch wenn sie "nur" von b*ttinette ist. Ich schmelze natürlich auch dahin, wenn ich die wundervollen amerikanischen Designerstoffe sehe, wunderwunderschön, aber eben auch einfach eine andere Preiskategorie...seufz....

Wärmste Grüße
s.un

Kuscheldecke

Inspiriert von so vielen tollen Quiltdecken, musste ich das auch einmal ausprobieren. Ich hab lange überlegt, ob ich es wirklich versuchen soll, aber die Neugier hat gesiegt.

Angefangen hat es ja noch ganz gut:
Musterfolge ausgedacht, ausgeschnitten, hingelegt und los ging es voll motiviert an die NähMa. Dann der erste Schock.... uähhh.... ich Blondchen hab die Nahtzugaben falsch berechnet, also nochmal alle großen Quadrate nachschneiden...herrlich.... die Motivation ließ mal ganz kurz nach.

Das Frustpotential erhöhte sich ein klein wenig, als ich merkte, das nicht alles genau so aneinanderpasst, wie ich das will....grrrr.... Aber ok, alles cool... ich mach das ja zum ersten Mal....tief durchatmen...das zieh ich jetzt durch, egal, was dabei herauskommt. Ja...hmpf....also, ich hätte fast alles wieder in Fetzchen gerupft...warum ist das mit der Fleecerückseite so ein Gewurschtel???? Hä???
Nicht gut, gar nicht gut.  Statt auseinanderschneiden entscheide ich mich für einen lauten Schrei, auf den Boden stampfen und gleichzeitig um mich selbst drehen....

Letztendlich hat alles irgendwie den Weg unter die NähMa geschafft und wenn auch nicht perfekt *hüstel* so denn wenigstens sehr kuschelig warm. Und niemals würde ich mir anmaßen dieses "Objekt" als Quiltdecke zu bezeichnen...deshalb bleibt es bei Kuscheldecke.


Sie sieht ein wenig zerknittert aus, da wir am Abend vorher schon den Kuschelfaktor getestet haben :).

Verwurschtelte Grüße
s.un

Donnerstag, 16. Februar 2012

Resteverwertung

Schon seit einiger Zeit liegen hier diverse Zuschnitte für Geldbeutel herum, die ich aus Restlederstückchen geschnitten hatte.
Da ich mir für diese Woche vorgenommen hatte, mal die "Altlasten" loszuwerden, hab ich gestern dann endlich die Geldbeutel fertig gemacht.







Als nächstes waren da noch die zwei Kulturtaschen. Die erste war der Prototyp von dem Geburtstagsgeschenk. Da ich das kleine Schlampermäppchen mit KamSnaps befestigen wollte und die Idee dann total blöd fand, hab ich also für das Geschenk nochmal neu angefangen. Aber jetzt hab ich diese hier doch noch fertig gemacht.
Die zweite ist nur entstanden, weil ich den türkisfarbenen Boden schon zugeschnitten hatte, das farblich aber gar nicht ging :) so wie ich mir das vorgestellt hatte. Also, gleich mal noch eine weitere Kulturtasche gefertigt.




Seit Wochen liegt zugeschnitten mein Shopperbeutel hier herum. Aber auch der ist nun endlich fertig und ich freu mich schon die Eulen auszuführen.


Zu guter Letzt noch eine graue Corry. Hab ich schon erwähnt, dass ich diese Tasche totaaaal toll finde? Ich bin so froh, dass ich mich doch noch entschlossen hatte, das E-book von Frau Liebstes auszuprobieren.

 Jetzt habe ich drei Große und zwei Kleine. Aber eine blaue hab ich noch nicht.... :D

Liebste resteverwertenste Grüße
s.un

Narri-Narro

heisst es heute bei uns, aber ist mir sowas von wurscht :D. Bin kein Fasnetsnarr und werd auch keiner mehr.
Meine Jungs haben Spaß am Verkleiden und so haben heute morgen ein kleiner Ninja und ein obercooler Punk mit blauen Haaren unser Haus verlassen. Aber irgendwas schminken darf ich nicht, bloß keine Farbe ins Gesicht, geht gar nicht. Aber ich versuche es natürlich trotzdem. Erst beim Großen:
Soll ich dir die Lippen schwarz umranden?
Nein!
Oder vielleicht so um die Augen rum, das haben Punks doch auch.
Nein!
Ja, wie so gar nichts?
Ey, Mama ich bin doch kein Mädchen.
Ne, ist klar! *hmpf*

Ok, aber ich habe mich ja nicht umsonst zweimal im Kreißsaal abgeplagt. Ich stürze mich auf das kleine Ninja- Monster.
Schatz, soll Mami dir so eine schwarze Augenmaske malen?
Nein!
Aber das haben Ninjas doch, damit man die Augen unter der Haube nicht sieht.
Nein!
Aber dann erkennt der Feind dich doch sofort!
Na und, mir doch egal!
Aber....
NEIN!

Pfffff....dann halt nicht! Geht ihr halt so....

Ungeschminkte Grüße
s.un

Samstag, 11. Februar 2012

Monsterausstattung

Mein kleines Monsterchen hat nun endlich nach langem und echt geduldigem Warten seine neue Ausstattung erhalten. Ausgesucht hat er die Stoffe ganz alleine und so kann ich gar nichts dafür, das es hier momentan farblich irgendwie eingeschränkt ist. Aber es wird auch wieder bunter, versprochen :D.

Das Schlampermäppchen ist schnell genäht und wirklich genau richtig für den Tüddelkram, wie Radiergummi, Lineal, Anspitzer... Der Geldbeutel ist wieder das Eipodtäschchen von machwerk, übrigens auch das Schlampermäppchen. Ich habe mir von der Stricktasche einfach ein kleines Schnittmuster gemacht.

Das Schönste ist doch echt das kleine Grinsen im Monstergesichtchen, das alles fertig ist und so toll zusammenpasst. Da wird es so schön warm ums Herz.





Herzlichst
s.un

Donnerstag, 9. Februar 2012

Geburtstag der 2.

Es war wieder an der Zeit für ein Geburtstagsgeschenk. Da dies für einen ganz besonderen Menschen gedacht war, hab ich ziemlich lange rumgegrübelt und ein wenig herumprobiert, bis ich zufrieden war.

Verschenkt hab ich es dann so :
-als "Füllung" war noch eine "Totes Meersalz Perlmutt"- Bodycreme enthalten ;o) -





Für den Kleinkram hab ich das kleine Schlampermäppchen mit einem Karabinerhaken innen befestigt.

Immer wenn ich selbst Genähtes verschenke, bin ich total hibbelig. Da fühl ich mich ganz anders "verantwortlich". Aber es macht auch einen Riesenspass, keine Frage. Vor allem denke ich ja schon bei der Entstehung an die Person die beschenkt wird. Nähen ist soooo schön...seufz....

Entspannte Grüße
s.un