Montag, 18. Februar 2013

Noch mehr Ingrid...

Letzten Freitag hab ich mich mit meiner LieblingsNachbarinFreundin Ulrike zu einem gemütlichen Nähnachmittag zusammengesetzt. Ingrid war das Ziel.

Ich hatte mir das Schnittmuster nochmal etwas größer kopiert, damit auch was reinpasst. Beim zusammenstecken von Vorderteil und Boden hat das dann irgendwie nicht gepasst :( Im Eifer des Gefechts hatte ich den Boden in der falschen Größe zugeschnitten. Natürlich dann für innen und außen falsch! Mann!

Also habe ich sie dann später zuhause komplett zusammengenäht. Da ich die "falschen" Böden dann eh schon hatte, den Rest von dem Stoff rausgekramt und nochmal eine Ingrid zugschnitten ;).
Für den Kleinkram hab ich mir noch das kleine Täschchen gemacht.









ABER...jetzt ist echt erstmal fertig mit Ingrid!

Rosarote Grüße
s.un

Schnittmuster: Kosmetikkoffer Ingrid von Pattililly
Gathered Cluth von Noodlehead

Donnerstag, 14. Februar 2013

s.un 0.1.0

Darf ich vorstellen....mein Toastbrot!!! :D

Schon Weihnachten habe ich dieses Schnittmuster für mich ausgebrütet und gestern das erste Mal richtig genäht. Nachdem ich an Madame Baguette fast verzweifelt bin und nicht in der Lage war, die Seitenteile anständig anzubringen, musste was anderes her.

Das Corry Bag liebe ich heiß und innig, aber NUR Corry geht ja auch nicht. Und der Rand oben ist immer etwas fummelig, da an den Seiten soviele Lagen übereinander liegen. Das näht sich meist nicht so doll.

Also, do it yourself! Ich musste ein wenig herumprobieren und probenähen bis letztendlich jetzt alles zusammenpasst! Die Klappe kann alternativ auch anders gestaltet oder ganz weggelassen werden. Ohne Reißverschluss oben, kann ich die Seitenteile mit einem KamSnap zusammenklipsen und habe eine schmalere Version.  Für den Henkel habe ich mir auch eine Alternative überlegt.

Ich werde das alles noch nähen, so nach und nach.

Insgesamt hatte ich mir das etwas einfacher vorgestellt, denn im Kopf hatte ich das schon länger. Aber vom Kopf auf Papier und unter die Nähmaschine, da sind dann doch noch Wege dazwischen ;).







Winterliche Grüße
s.un

Montag, 11. Februar 2013

Nochmal zaubern....

Ich habe nochmal eine Zaubertasche gemacht, eine mittlere diesmal.




Hier eingepackt im Vergleich zur kleinen:


Und so wird gezaubert:
Tasche umdrehen, Außentasche liegt unten, die Seiten umlegen.

Oberes Drittel umfalten.
Das Ganze dann komplett nach unten falten.

 Umdrehen.

Dann mit der Hand in die Außentrasche greifen und zuerst den unteren Teil in die Außentasche ziehen.

Dabei wird das Ganze umgekrempelt und die Innenseite der Außentasche ist nachher außen.
Abrakadabra - fertig!

Liebste Grüße
s.un

Donnerstag, 7. Februar 2013

Zaubertasche

Kleines Monsterchen: Ähhh...Mami, was ist das denn? (dreht und wendet...)

Das ist eine.....Zauuuubeeeertascheeee.....

Zaubertasche?

Jup!

Zeig!

Tadaaaa.....




Geschickt zusammengefaltet und umgekrempelt versteckt sich dann die Tasche in der aufgesetzten Außentasche!!! Das ist mal toll oder?  Ich find das super. Verschwindet noch mit in der normalen Handtasche und kann so auf einen Einsatz lauern. Man ist sozusagen immer gerüstet. Kennt ihr das auch? Eigentlich will man nur schnell das eine Teil kaufen und zack! beide Arme vollgepackt schleppt man sich zur Kasse, um dann dort doch wieder so eine blöde Plastiktasche zu nehmen.

Erfunden hab ich das allerdings nicht, nee, nee.....
Ist aus dem tollen Buch "Sew Serendipity Bags" von Kay Whitt. Ich musste mich durch die englische Anleitung etwas durchwurschteln, aber es hat ja offensichtlich hingehauen...kicher....

Das ist die Version "GreenGrocery Bag" small. Medium hab ich heute gleich zweimal zugeschnitten, wartet noch auf Verarbeitung und eine in "big" muss auch noch sein. Klar oder?

Ich fand es super wie sie genäht wurde, mal nicht mit umkrempeln und so. Auch diese Falte an der Seite ist mal was anderes.

Morgen geht es weiter...hoffentlich....

Zauberhafte Grüße
s.un