Dienstag, 17. März 2015

Sonne mal anders nutzen

Endlich hab ich heute Lust und Zeit gefunden, die tollen Sonnenstrahlen zum Nähen zu nutzen. Solange die nämlich brav auf meine Nähmaschine scheinen, reicht mir das lichttechnisch ganz gut. :))

Da die Zeit dadurch allerdings recht begrenzt ist, hab ich mir ein nicht so aufwändiges Projekt ausgesucht. Wollte ich schon ewig mal genäht haben: die Tasche STAR.

Ich musste als erstes gleich feststellen, das es eine saublöde Idee war, den Stern komplett aus blauem Kunstleder zu nähen. Wende das mal! HA! Soviel zu "nicht so aufwändiges Projekt". Das allein hat schon ewig gedauert. Sah richtig schön blöd aus und landete in der Tonne. Nun gut.  *Mööööp* und ich kennen uns ja schon eine Weile ;))

Nun habe ich den Stern aus Stoff genäht und blaues Kunstleder aufgesetzt. Da ich länger nicht genäht habe, wollte ich gleich mal testen, ob ich noch genauso gut schief nähen kann, wie sonst. Jo, hat geklappt! :))

Aber mit dem letzten Hauch Licht ist die Tasche fertig geworden und deshalb, sehe ich darüber hinweg. Wie auch darüber, das meine Nähmaschine total rumgezickt hat und die obere Abschlußnaht....naja...sagen wir mal so....schön ist anders :((



 Sterne so weit das Auge reicht....hihi....



Da ich mittlerweile mit KW 13/14 einen Liefertermin für mein Maschinchen bekommen habe, bin ich nun ganz voller Vorfreude....dennn das ist ja jetzt nicht mehr lange.

Auf das mein liebster Mann mich noch erleuchte, damit ich wieder richtig loslegen kann... :)

Liebste Sternengrüße
Stephie

Schnittmuster: Schultertasche Star von lillesol & pelle


Kommentare:

  1. Liebe Stephie,
    Deine Tasche ist ein Traum, gefällt mir super gut !!!
    Überlege schon länger mir das EBook zu kaufen, jetzt muss ich es unbedingt haben... :-)
    LG, Oggi

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche ist wunderschön geworden!
    MÖÖÖPsige Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Danke, das Du vorbeigekommen bist und Dir Zeit für mich genommen hast. Ich freue mich wirklich über jeden Kommentar und jede Anregung.
Stephie