Montag, 29. Februar 2016

Woche 1 - Taschenspieler Sew Along - Beuteltasche

Ich hab es ja fast nicht mehr ausgehalten und freu mich sososo dass es heute losgeht.

Mit diesen zwei Beuteltaschen fange ich mal an.




Nachdem ich diese Tasche fertig hatte, musste ich feststellen, das die doch tatsächlich zum Wenden ist.  Also wäre...oder könnte, wenn man wollte.... Ja, na gut...meine jetzt nicht so ;) Ich hab nämlich ein KamSnap angebracht, das sieht gewendet nicht so doll aus und  außerdem ist innen ein schlichtes grau zu finden. Macht gewendet also nicht gerade was her.

Deshalb noch diese hier:


 und gewendet dann so

 hier sieht man den abgenähten Träger, das sieht echt cool aus bei der Tasche


Die Tasche hat eine prima Größe und ist wirklich fix genäht.

Nun gehe ich mal wieder und zerbreche mir weiter den Kopf über die perfekte Alltagstasche für den Sew Along bei greentfietsen. Wie soll ich mich denn da bitte für eine Tasche entscheiden??? Das wird echt schwierig....

Liebe Grüße
Stephie

Schnittmuster: Beuteltasche von farbenmix, CD Taschenspieler 3
verlinkt bei Taschen und Täschchen 
verlinkt bei Frühstück bei Emma

Sonntag, 28. Februar 2016

Wenig los....

hier bei mir, so sieht das aus oder?

Dabei war ich aber gar nicht untätig. Zum Einen habe ich fleissig vorgearbeitet für den Taschenspieler Sew Along der morgen ENDLICH startet. Schnittmuster wollten zusammengeklebt und ausgeschnitten, Stoffe ausgesucht und zugeschnitten werden. Eine Tasche habe ich auch sofort genäht, aber die zeige ich euch natürlich erst, wenn sie dran ist ;)

Wenn ich nicht nähtechnisch unterwegs war, dann habe ich viel gemalt die letzte Zeit.


 Diese 6 Bücher sind die letzen Wochen nach und nach bei mir eingetrudelt und ich kann mich immer nur schwer entscheiden, aus welchem Buch ich welches Motiv male.
Am liebsten sind mir meine Prismacolor Premier Stifte.


















Sehr hilfreich sind meine zwei Farbcharts, einmal nur aufgemalt und das andere ist zum Stecken. So kann ich mir Farbkombinationen gut merken, wenn ein Bild mehrere Tage dauert oder auch gut verschiedene Farbkombis ausprobieren.

Eine sehr schöne Art zu Entspannen und den Kopf frei zu bekommen. Am Anfang mache ich mir noch viele Gedanken erst über den Tag, die Woche, meine Kinder etc. danach dann welche Farben nehme ich, welches Feld wird wie angemalt...aber nach und nach wird der Kopf immer freier, immer leerer. Es gilt nur noch Strich für Strich das Bild fertig zu malen. Das läuft ganz von alleine. Wirklich schön!

Heute habe ich meine zwei Beuteltaschen fertig genäht und auch noch zwei Shirts. Das zeige ich euch dann beim nächsten Mal!

Liebe bunte, herrlich entspannte Grüße
Stephie

Donnerstag, 11. Februar 2016

Taschen Sew-Along 2016

2. Monat - Sport und Fitness

 Es war mir ja vollkommen klar, das ich mit diesem Sew-Along zwischendurch meine Komfortzone verlassen werde, aber gleich im 2. Monat??? So war das nicht gedacht :)

Da ich nach ein paar verrückten, tollen, lustigen, verschwitzten Zumba-Jahren mit Sport und Fitness nicht wirklich viel am Hut habe, war schon klar: ein Opfer muss her!

Denn um hier im Hause auf das Rudergerät zu klettern, brauche ich jetzt nicht wirklich eine separate Tasche...grins...

Das Oper war fix gefunden, mein bester Mann muss herhalten. Schließlich geht er 2x die Woche zum Sport und die erste Sporttasche hat die letzten Jahre tapfer ausgehalten. Hier ist sie!

Gewünscht war auf jeden Fall wieder ein extra Schuhfach und ein schnelltrocknendes Innenleben.

 hier verbirgt sich das separate Schuhfach

geöffnet :)
ein Paar "bester Mann Sportschuhe" Größe 43/44 passen rein


das Innenfutter ist ein Regenstoff, der ist schön leicht und trocknet megaschnell wieder ab

So, bis hierhin sieht das alles gar nicht so schlecht aus, oder? HA!

Auf der Suche nach einem passenden Schnittmuster bin ich schnell auf die Sporty Weekend gestossen. Papierschnittmuster, "alle Schnittmuster sind direkt ausschneidbar". YES, das mag ich!

Das Schnittmuster lag auch fix in meinem Briefkasten, aber 5 Minuten später war es mit meiner guten Laune leider vorbei. Die beigefügte Anleitung hat mich so verwirrt, ich hatte keinen Plan, was ich hier machen soll. Kleine Fotos, auf denen gar nicht richtig zu erkennen ist, was der  überall dazwischen geschriebene Text (viel Text) beschreibt.

Das nächste Ärgernis bestand für mich darin, das ich zwar einen riesigen Schnittmusterbogen in Händen hatte, aber wenn ich alles so machen würde, wie beschrieben, müsste ich noch 12 Teile extra abmessen und zuschneiden. Hä? Was ist denn mit "direkt ausschneidbar"? *hmpf*

Ich hab echt kein Problem damit, Teile selbst abzumessen und mir davon ein Schnittmuster zu machen, aber hier bin ich einfach von anderen Voraussetzungen ausgegangen. Es war auch noch genug weißer Platz auf dem Bogen vorhanden, um, wenn auch nicht alle, aber vielleicht das ein oder andere Schnittteil noch unterzubringen.

Ohne den Sew-Along hätte ich die Tasche so gar nicht mehr genäht. Und ich habe sie nur fertig bekommen, mit vielen Fragezeichen und schierer Verzweiflung. Hätte ich allerdings nicht schon die ein oder andere Tasche genäht, weiß ich nicht, ob ich sie fertig genäht hätte.

Das ist sososo schade, weil die Idee mit dem Schuhfach supertoll ist und die Form der Tasche ist wirklich schön.

Ich möchte eigentlich wirklich nicht schimpfen, weil mir klar ist, hier hat sich jemand sehr viel Gedanken gemacht und sie zu Papier gebracht. Aber in diesem Fall hab ich mich einfach echt geärgert.

Ich kann mir gut vorstellen, so eine Anleitung zu erstellen ist sicher auch nicht einfach, denn bekanntermaßen ist ja das, was einem selbst total klar und logisch erscheint, für jemand anderen total unverständlich.

Damit soll es auch gut sein, musste ich jetzt nur einfach mal loswerden. Sonst versuche ich ja nicht so textlastig zu sein :)) . 

Sportliche Grüße
Stephie

Schnittmuster: Sporty Weekend von Tipp-Tapp-Stoffe

verlinkt bei greenfietsen zum Taschen Sew-Along 2016



Mittwoch, 10. Februar 2016

Gute Nacht!

JohnBoy!

Ich bin mir sicher, es ging mir nicht alleine so, als ich den Taschennamen gelesen habe, musste ich an die Waltons denken :)) Dabei habe ich das als Kind gar nicht so wirklich geschaut, aber diese Szene, wenn abends alle in ihren Betten liegen und sich gute Nacht wünschen, die ist in meinem Gedächtnis verankert :)

Es hat echt Spaß gemacht JohnBoy zu nähen, auch wenn ich leider nicht den langen Träger anbringen konnte. Das Kunstleder ist einfach zu dick, als das ich noch hätte zusätzliche Schlaufen dafür anbringen können. War alles schon fertig vorbereitet, aber das konnte ich meiner Nähmaschine einfach nicht zumuten. Deshalb eben leider ohne!






Da ich festgestellt habe, das in meinen Regal definitiv zu viele Regalhüterstöffchen herumliegen, habe ich beschlossen, in diese Richtung Stoffabbau zu betreiben und hier ist gleich mal so ein "schwerer Fall" als Innenfutter in die Tasche gewandert. :) Yeah!

Eventuell kann ich das ja noch bei den Taschenspieler Taschen ausbauen. Wer weiß!? :))

Ich sag jetzt einfach mal....

Gute Nacht ihr Lieben!
Stephie

Schnittmuster: Freebook JohnBoy von elbmarie

verlinkt bei Taschen und Täschchen